Startseite Dentalhygienikerin (DH)

Ausbildung zur Dentalhygienikerin (DH)

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Die Ausbildung als Dentalhygienikerin findet in Bern, Zürich oder Genf statt. In Zürich gibt es 2 Ausbildungsorte, wobei die PSZN (Prophylaxe Schule Zürich Nord) eine Privatschule ist.

Die Ausbildung dauert 3 Jahre. Das 3. Jahr ist ein Praktikumjahr. Die Zulassungsbedingungen für die Ausbildung sind:

  • Zurückgelegtes 18. Altersjahr
  • Abgeschlossene Berufslehre oder Schulabschluss auf Sekundarschule 2. Eine Matura wird empfohlen.
  • Bestandener Aufnahmetest in Theorie und Praxis

Teilweise überschneiden sich die Aufgabengebiete der Dentalhygienikerin (DH) mit der der Prophylaxeassistentin (PA). Die Dentalhygienikerin erkennt anhand der verschiedenen Indizes / Taschenmessung die Problemzonen des Patienten, sei es was die Hygiene oder das erkrankte Weich- und Hartgewebe im Munde anbelangt. Anhand der erstellten Diagnose stellt sie zusammen mit dem Zahnarzt einen für den Patienten zugeschnittenen Therapieplan auf.

Nach einer Instruktion und Motivation des Patienten entfernt die DH die abgelagerten harten und weichen Beläge. Falls der Patient nur kleinere Probleme aufweist, kann die Prophylaxeassistentin (PA) den Patienten übernehmen und behandeln. Parodontitispatienten, vor allem Patienten mit subgingivalem (unter das Zahnfleisch liegenden) Zahnstein müssen von einer Dentalhygienikerin behandelt werden. Gelegentlich muss diese Behandlung unter Lokalanästhesie ausgeführt werden.

Patienten mit chronischen und fortgeschrittenen Parodontitiden (starker Knochenschwund) werden von der Dentalhygienikerin vortherapiert und dann vom Fachzahnarzt fertig behandelt, dies meistens mit Hilfe von Parodontalchirurgie.

Die Dentalhygienikerin ist zudem berechtigt, Zähne zu bleichen, Versiegelungen zu legen, Füllungen zu polieren, und Röntgen zu erstellen. Hingegen darf die Dentalhygienikerin keine kieferorthopädische Arbeiten ausführen und Füllungen legen.

Eine Dentalhygienikerin kann entweder in einer Zahnarztpraxis oder selbstständig in einer "Praxis für Dentalhygiene" arbeiten. Letzteres bedarf einer kantonalen Bewilligung.

Weiterführende Informationen zum Berufsbild der Dentalhygienikerin finden Sie bei der SSO - Schweizerische Zahnärztegesellschaft.

© 2014 Oberwalliser SSO-Zahnärzte

Notfalldienst aktuell

027 924 15 88 (Tonband)

gibt 24 Stunden am Tag Auskunft über den diensthabenden Notfallzahnarzt.

 
Mund- und Zahnpflege- Produkte
Banner
JTEUNOV1510 LCSD